»Krieg ist der Vater aller Dinge.« Heraklit

Die Menschheitsgeschichte ist geprägt von Kriegen. Die Gründe können verschieden sein, die Vorgehensweise ist stets dieselbe: die beteiligten Parteien setzen Waffen und Gewalt ein, um einen Konflikt zu lösen, um die Überlegenheit zu gewinnen oder zu behalten … weiterlesen

Advertisements

Musik und Marken

the gap between ist nun auch auf Youtube vertreten. Einer der ersten Beiträge ist interessanterweise ein Interview mit dem freien Creative Director Philipp Böttcher, der vor ein paar Wochen an der Hochschule RheinMain im Studiengang Kommunikationsdesign einen Vortrag über Musik in der Werbung gehalten hat. …

Der Herrscher und sein General

Wie sieht das perfekte Verhältnis zwischen Kreation und Kunde aus? Jeder macht den Job, den er am besten kann: seinen eigenen…

Dein Feind: der Wille des Konsumenten

Vor zwanzig Jahren war die Werbewelt noch in Ordnung. Dem Verbraucher wurde eine Botschaft vorgesetzt, welche er dann gefressen hat. Oder eben nicht. Gefällt dem Konsumenten heute etwas nicht, teilt er es (dem Internet sei Dank) direkt der ganzen Welt mit …

Marken brauchen eins: Haltung

»Marken brauchen heute vor allem eins: Haltung. Eine Marke definiert sich einerseits dadurch, was sie tut, was sie leistet. Und andererseits durch das, was sie für alles Geld der Welt auf keinen Fall tun würde. […] Man muss sich darauf konzentrieren, das eine – und nur das eine – Prinzip herauszuarbeiten, das die Marke trägt.«

Dr. Stephan Vogel, Ogilvy & Mather, »How To« Magazin